Suche
  • klimaliste

Klimaliste wird Teil des Bündnisses „Ökozidgesetz“ und unterschreibt Offenen Brief



(Foto Copyright: Justus Menke)


Am 24.04.2021 hat die Klimaliste Deutschland den Offenen Brief des Bündnisses „Ökozidgesetz“ unterschrieben und ist nun Teil des Bündnisses. Das Bündnis hat sich Anfang 2021 gegründet und besteht derzeit aus 108 Organisationen und 1602 Privatpersonen. Das Ziel des Bündnisses ist es, auch in Deutschland Unterstützung dafür aufzubauen, Ökozide – die bewusste und großflächige Zerstörung von Ökosystemen – als Verbrechen zu ahnden. In vielen europäischen Ländern steht Ökozid längst auf der politischen Agenda - und auch der Papst und das Europäische Parlament plädieren dafür.

Unsere Ökosysteme werden seit Jahrzehnten von den größten transnationalen Konzernen und deren Lieferketten rücksichtslos, wiederholt und mit vollem Bewusstsein geschädigt und zerstört. Die Umwelt und Klimakrise bedroht unsere Zukunft, unsere Sicherheit und damit auch den Weltfrieden.

Eine aktuelle Studie (https://www.worldbank.org/en/news/feature/2018/03/19/meet-the-human-faces-ofclimate-migration) zeigt, dass bis 2050 mehr als 140 Millionen Menschen, angetrieben von der Klimakrise, innerhalb ihrer Heimatländer vertrieben werden könnten.

Für die Klimaliste Deutschland ist klar, dass wir rechtswirksamen Schutz für unser aller

Lebensgrundlagen brauchen und daher „Ökozid“ ins Strafgesetzbuch gehört!

Mehr Informationen, alle Bündnispartner*innen und der Offene Brief: https://buendnis-oekozidgesetz.de


Petitionen:

- Umweltzerstörung ins Strafgesetzbuch:

https://www.openpetition.de/petition/online/umweltzerstoerung-ins-strafgesetzbuch

- Change.org - Shell2hell: https://change.org/shell2hell

- Change.org - Ökozid Stoppen: https://change.org/oekozid

- Internationale Petition der Stop Ecocide Foundation: https://www.stopecocide.de/internationale-petitionunterschreiben


Stop Ecocide

Die Kampagne wurde 2017 von der visionären britischen Anwältin Polly Higgins und der

Umweltaktivistin Jojo Mehta gegründet. Das internationale Team kooperiert mit internationalen

Rechtswissenschaftler*innen und souveränen Staaten, die sich für ein internationales Ökozidgesetz einsetzen. Zur Zeit arbeitet ein hochkarätiges Expertengremium daran, eine aktuelle und rechtlich

stabile Definition des Ökozidgesetzes zu entwickeln. https://www.stopecocide.de/

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Klimaliste Deutschland gründet Bundespartei

Leipzig, den 20. Juni 2021 PRESSEMITTEILUNG UND EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ Klimaaktivist*innen und Wissenschaftler*innen haben am gestrigen Samstag, den 19. Juni 2021, die Bundespartei Klimaliste D